Datenschutz

Auf dieser Seite finden Sie ausführliche Informationen zu/r

Datenschutzerklärung, Datenschutzbestimmungen

mit Stand vom 8. Oktober 2018.

 

Allgemeine Hinweise zum Umgang mit personenbezogenen Daten

Hebammen unterliegen gemäß Hebammengesetz (HebG) der Schweigepflicht sowie dem Bundesdatenschutzgesetz (BDSG) und der Europäischen Datenschutzgrundverordnung (DSGVO).
Gemäß der o. g. gesetzlichen Vorgaben kläre ich Sie hiermit gewissenhaft über Art und Umfang der Datenerhebung und -speicherung personenbezogener Daten im Zusammenhang mit meiner Internetpräsenz und nach einer möglichen Kontaktaufnahme auf. Beachten Sie auch die Hinweise zum Widerrufsrecht am Ende der Datenschutzerklärung.

Besuch dieser Webseite

Durch Ihren Internetprovider erhalten Sie beim Aufbau einer Online-Verbindung eine IP-Adresse, die streng genommen personenbezogen ist und gemeinsam mit weiteren Metadaten wie Browser und Browserversion Rückschlüsse auf Ihre Person bieten kann. Der Internetauftritt wurde gesetzlichen Vorgaben entsprechend mit einer SSL-Verschlüsselung versehen, erkennbar am https:// in der Adressleiste Ihres Browsers.

Beim Aufruf von Inhalten wird Ihre IP-Adresse unvermeidbar an den Server übermittelt, der durch den Webhoster wint.global GmbH in Düsseldorf betrieben wird. Eine personenbezogene Auswertung der vom Webhoster erstellten Webstatistiken erfolgt nicht. Es werden keine Komponenten wie z. B. Google Analytics eingesetzt. Ebenso wird bewusst auf die Einbindung von Werbeanzeigen von Fremdanbietern und Verlinkung/Einbindung fremder Inhalte verzichtet.

Meine Website wurde mit einem gängigen Content Management System umgesetzt. Sparsam installierte, sorgfältig ausgewählte Zusatzkomponenten ermöglichen u. a. die Integration eines Kontaktformulars und setzen ggf. Cookies voraus, daher erscheint  als Vorsichtsmaßnahme der Cookie-Hinweis beim Seitenaufruf. Löschen Sie regelmäßig Cookies und andere Gebrauchsspuren in Ihrem Browser und prüfen Sie in den Einstellungen, ob Webseiten nur auf die eigenen oder auch fremde Cookies zugreifen dürfen.

Kontaktaufnahme über das Onlineformular

Gemäß der geforderten Datenminimierung/-vermeidung nach DSGVO werden nur essentielle persönliche Daten als Formularfelder abgefragt, die zur Beantwortung Ihrer Anfrage notwendig sind. Die Verwendung des Onlineformulars sowie Art und Umfang der übermittelten Daten, insbesondere im Freitext, sind freiwillig. Bitte wägen Sie ab, ob Zusatzinformationen wie Postanschrift, Entbindungstermine und Geburtsdaten, Krankenkassendaten oder sonstige Details für Ihre Anfrage relevant sind.
Mit der Verwendung des Kontaktformulars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Kontaktdaten wie E-Mail, Festnetz- / Mobilfunk-Rufnummer oder Postanschrift zur Beantwortung verwendet (vgl. §4 Abs. 1 BDSG) werden können. Eine Nutzung der Mailadresse über diesen Zweck hinaus erfolgt nicht, sofern aus Ihrer Anfrage keine medizinische Betreuung resultiert. Beachten Sie in diesem Zusammenhang den Abschnitt „Nutzung personenbezogener Daten über eine erste Kontaktaufnahme hinaus“.
Das Versenden einer Anfrage über das Onlineformular mündet in einem E-Mail-Postfach. Bitte beachten Sie daher auch die Informationen im nächsten Abschnitt bzgl. Verarbeitung von E-Mails.

Kontaktaufnahme per E-Mail

Für die initiale Kontaktaufnahme per E-Mail gilt ebenfalls der Grundsatz der Datenminimierung/-vermeidung. Bitte wägen Sie ab, ob Zusatzinformationen wie Postanschrift, Entbindungstermine und Geburtsdaten, Krankenkassendaten oder sonstige Details für Ihre Anfrage relevant sind.
Mit dem Absenden einer E-Mail erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre E-Mail-Adresse oder alternativ genannte Kontaktdaten zur Beantwortung verwendet (vgl. §4 Abs. 1 BDSG) werden können. Eine Nutzung der Mailadresse oder alternativer Kontaktinformationen über diesen Zweck hinaus erfolgt nicht, sofern aus Ihrer Anfrage keine medizinische Betreuung resultiert. Beachten Sie in diesem Zusammenhang den Abschnitt „Nutzung personenbezogener Daten über eine erste Kontaktaufnahme hinaus“.
Den auf Android-Smartphones unvermeidbaren Google-Mailaccount nutze ich nicht für meine Tätigkeit als Hebamme, das weithin bekannte Hebammen-Postfach rufe ich im Übrigen nicht mobil ab.

Kontaktaufnahme per Festnetztelefon

Bei einer Kontaktaufnahme per Telefon wird je nach Konfiguration Ihres Anschlusses oder Endgerätes Ihre Rufnummer übermittelt und in den Anrufprotokollen beteiligter Telefonanlagen und -endgeräte gespeichert. Übermittelte, persönlich oder auf dem Anrufbeantworter genannte Telefonnummern oder alternative Kontaktdaten können für Rückrufe/Rückfragen genutzt werden.

Kontaktaufnahme per Mobilfunk, SMS oder WhatsApp

Der Gebrauch eines Android-Smartphones bedingt die Verknüpfung mit einem Google-Account. Standardmäßig werden Kontakte und SMS für den Fall einer Wiederherstellung o. Ä. mit diesem Google-Account synchronisiert, bei einem Erstkontakt sehe ich jedoch von Adressbucheinträgen usw. ab. Auf den Einsatz des Google-Accounts weise ich pro forma hin.
Auf vielfachen Wunsch ist auf meinem mobilen Endgerät der verbreitete Datendienst WhatsApp installiert. Technisch bedingt werden Anruf- und Kontaktdaten regelmäßig mit WhatsApp synchronisiert. Wenn Sie nicht damit einverstanden sind, dass der Dienstbetreiber WhatsApp Kenntnis von Ihren Kontaktdaten bzw. dem Zusammenhang Ihrer Person zu meiner Rufnummer erlangt, vermeiden Sie unbedingt die Kontaktaufnahme über diesen Weg und sehen Sie davon ab, meine Rufnummer(n) in Ihrem Adressbuch abzuspeichern.
Vermeiden Sie vor allem die Übermittlung vertraulicher Informationen, von Foto- und Videomaterial, insbesondere mit empfindlichen Inhalten (Dokumente bzw. Dokumentationen mit medizinischen Befunden, Körperfotos, Brüste, Genitalien, aber auch Gesichtsfotos von Ihnen oder Ihren Kindern).

Abgrenzung von Facebook und anderen sozialen Netzwerken

Meine Profile auf Facebook und in anderen sozialen Netzwerken sind privat und stehen ausdrücklich nicht in Zusammenhang mit meiner Tätigkeit als Hebamme.
Ich bitte, von beruflichen Kontaktanfragen insbesondere zur Betreuung oder Beantwortung medizinischer Fragen unbedingt Abstand zu nehmen.

Nutzung personenbezogener Daten über eine erste Kontaktaufnahme hinaus

Für die Inanspruchnahme meiner Hebammenleistungen und zu Abrechnungszwecken müssen später personenbezogene Daten erhoben, verarbeitet und im üblichen Maße an Krankenkassen bzw. deren Abrechnungszentren weitergegeben werden. In Ausnahmefällen stehen Hebammen zeitweise – im Rahmen ihrer Schweigepflicht bzw. mit entsprechender Entbindung von der Schweigepflicht auch umfangreicher – mit dem Hausarzt/der Hausärztin, dem Gynäkologen/der Gynäkologin, dem Personal der Entbindungsstationen, anderen Hebammen/Entbindungspflegern gemäß der gesetzlich vorgeschriebenen Vertretungsregelung, mit Gesundheits- oder Jugendämtern in Kontakt.
Für einige personenbezogene Daten gelten besondere Aufbewahrungspflichten, die gegenüber der DSGVO höherwertig sind und weder gelöscht noch anonymisiert werden können: Buchhalterische und steuerrechtlich relevante Daten müssen für mindestens 10 Jahre vorgehalten werden, medizinische Daten wie zum Beispiel Geburtsdokumentationen bis zu 30 Jahre.
Für den Nachweis von Beratungsleistungen gegenüber Krankenkassen oder deren Abrechnungszentren ist es ggf. notwendig, Schriftverkehr oder Protokolle über einen entsprechenden Zeitraum aufzubewahren, bis kein Anlass mehr besteht.

Widerrufsrecht

Sie können vom Widerrufsrecht Gebrauch machen und die Anonymisierung oder Löschung personenbezogener Daten beantragen. Dieses gilt für alle freiwillig übermittelten Informationen, die unter kein höherwertiges Recht fallen, d. h. zum Zeitpunkt Ihrer Anfrage weder buchhalterisch, steuerrechtlich, medizinisch noch für laufende Strafermittlungen relevant sind.
Einwilligungen zur Speicherung von Rufnummern im Zusammenhang mit o. g. Diensten wie WhatsApp können jederzeit widerrufen werden. Bei einer Anonymisierungs- oder Löschanfrage ist ansonsten im Einzelfall zu prüfen, welche Informationen anonymisiert/gelöscht werden dürfen und – unter Berufung auf den Grundsatz der Verhältnismäßigkeit – anonymisiert/gelöscht werden können.

Kontaktdaten für weitere Auskünfte, Anträge auf Löschung nach Art. 17 Abs. 1 DSGVO (Recht auf Löschung) oder Anonymisierung etc. entnehmen Sie bitte dem Impressum.